Über das Portal

Ziel ist die Verbesserung der Auffindbarkeit und die dauerhafte Verfügbarkeit von lokalen Fernsehprogrammen. Livestreams und Mediatheken ermöglichen auch Lokalsendern ohne eigene oder mit einer zeitlich begrenzten Satelliten- oder Antennenverbreitung den ständigen Zugang zu einem Großteil der Haushalte in Deutschland.

Die HbbTV-Applikation ist via Satellit bzw. DVB-T2 HD (und Internet) mit entsprechenden Smart-TV-Empfängern (HbbTV) empfangbar. Die Auswahl der Lokal-TV-Programme erfolgt über die Navigation links/rechts (Bundesländer) und oben/unten (Programme).

Die Farbtaste gelb gibt Auskunft über das jeweilige Lokal-TV-Programm.

Das Lokal-TV-Portal ist eine mehrstufige interaktive Anwendung, die im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für alle Landesmedienanstalten von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) entwickelt wurde.

>>> WAS IST HbbTV ??? <<<

Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV) ist ein Standard für hybrides Fernsehen, also die Verbindung von Fernsehen und Internet. Ähnlich zum Teletext werden zusätzliche Informationen zum Fernsehbild über Rundfunk bzw. über Internetverbindungen verbreitet.

Mit HbbTV lassen sich auf Basis von CE-HTML (Consumer Electronics Hypertext Markup Language) TV-Programme und Internetinhalte auf einem Bildschirm darstellen. CE-HTML ist eine für die Unterhaltungselektronik (CE) entwickelte Variante von HTML.

Zum Empfang von HbbTV-Inhalten ist ein HbbTV-tauglicher Empfänger – auch SMART-TV-Empfänger genannt – erforderlich. Neue Webbrowser ermöglichen die Darstellung von HbbTV-Inhalten am PC.

Häufige Anwendungen von HbbTV sind, neben Portalen wie diesem, vor allem Mediatheken oder Textangebote bei denen anders als im herkömmlichen Videotext auch Bilder und Grafiken dargestellt werden können.

Auf ein HbbTV-Angebot wird häufig mit einem sog. RED BUTTON-Symbol auf dem Bildschirm hingewiesen. Die Bedienung findet meist über die vier Farbtasten, die Pfeiltasten und die OK-Taste statt.